Corona-Hilfsfonds der Stadt Walldorf für Kleinstbetriebe
– Antragsformular –

Antragsteller und Bankverbindung

Hiermit beantrage ich die Gewährung eines Zuschusses im Rahmen des Hilfsfonds der Stadt Walldorf für von der Corona-Pandemie geschädigte Betriebe

    Firma*
    Ansprechpartner*
    Branche*
    Straße + Hausnummer*
    PLZ und Ort*
    E-Mail Adresse*
    Telefonnummer*
    Kreditinstitut*
    Kontoinhaber*
    BIC*
    IBAN*

    Anzahl der Beschäftigten*
    In Vollzeitäquivalente umzurechnen.
    Umsatz im Jahr 2019*

    Höhe des bestehenden und /oder erwarteten Liquiditätsengpasses für drei bzw. sechs Monate (vgl. Antrag /Anträge Bundes-/Landesprogramm/e)*
    Die Berechnungsgrundlage für den Liquiditätsengpass ist den Antragsformularen beizufügen. Der Liquiditätsengpass ist die Differenz zwischen den betrieblichen Ausgaben und betrieblichen Einnahmen.

    Ein Musterbeispiel zur Berechnung des Liquiditätsengpasses senden wir Ihnen gerne per E-Mail zu, bitte melden Sie sich dafür bei der Wirtschaftsförderung.
    Erhaltene Mittel aus Bundes-/Landesprogramm/en:
    a) Corona-Soforthilfe (März bis Mai 2020):
    b) Stabilisierungshilfe HoGa (max. 3 Monate zw. 1. Mai und 30. November 2020):
    c) Überbrückungshilfe KMU (Juni bis August 2020):

    Die Richtlinien für den Hilfsfonds der Stadt Walldorf für von der Corona-Pandemie geschädigte Betriebe werden als Rechtsgrundlage für das Antrags- und Genehmigungsverfahren anerkannt. Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Gewährung eines Zuschusses im Rahmen des Hilfsfonds der Stadt Walldorf. Sind Sachverhalte im Zusammenhang mit der Förderung klärungsbedürftig, ist die Stadt Walldorf berechtigt, Auskünfte einzuholen.

    Der Antragsteller versichert, alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen und wahrheitsgetreu gemacht zu haben. Der Antragsteller ist sich bewusst, dass falsche Angaben die Rückforderung des bewilligten Zuschusses zur Folge habenkönnen.

    Der Antragsteller versichert, dass der beantragte Zuschuss und die bewilligte Soforthilfe ausschließlich für den Ausgleich der unmittelbar durch die Corona-Pandemie existenzbedrohlichen Wirtschaftslage genutzt werden. Er stellt sicher, dass die Mietforderungen entweder bereits beglichen sind oder der Zuschuss des kommunalen Hilfsfonds zur Begleichung hierfür eingesetzt werden.

    Dem Antragsteller ist bewusst, dass es sich beim beantragten Zuschuss um eine De-minimis-Beihilfe im Sinne der EU-Verordnung handelt. Er versichert ausdrücklich, dass auch mit der Gewährung eines Zuschusses nach dieser Richtlinie die Freigrenze für eine Genehmigungsfreiheit bei der EU-Kommission nicht überschritten wird.


    Einwilligungserklärung mit datenschutzrechtlichen Informationen nach Art. 13 DSGVO
    Ich bestätige mit dem Absenden dieses Formulars, dass die oben angegebenen Daten richtig sind und bin damit einverstanden, dass die Stadt Walldorf meine Daten zu folgendem Zweck erheben, verarbeiten und nutzen und an Stellen, die zur Klärung von Sachverhalten beitragen sollen, weitergeben darf: Bearbeitung des Antrages zum Corona-Hilfsfonds der Stadt Walldorf für Kleinstbetriebe

    Ich bin darauf hingewiesen worden, dass jederzeit gegenüber der Stadt Walldorf die Berichtigung, Löschung und Sperrung einzelner personenbezogener Daten verlangt werden kann. Es besteht zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

    Datenschutzbeauftragter: dacuro GmbH, Thomas Stegemann, Heidelberger Straße 70b, 69190 Walldorf, Telefon: 06227 789393-0, E-Mail: dsb [at] walldorf.de Unsere Datenschutzerklärung können Sie auf unserer Homepage unter www.walldorf.de aufrufen. Diese gilt ergänzend.

    Außerdem bin ich darauf hingewiesen worden, dass ich jederzeit und ohne Angabe
    von Gründen von meinem Widerrufsrecht Gebrauch machen und die erteilte Einwilligungserklärung mit Wirkung für die Zukunft abändern oder gänzlich
    widerrufen können. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben vom Widerruf unberührt.

    Meine Widerrufserklärung kann übermittelt werden an: Stadt Walldorf, Nußlocher Straße 45, 69190 Walldorf, E-Mail: stadt [at] walldorf.de, Fax: 06227 35-13 19
    Diese Einwilligungserklärung erfolgt auf freiwilliger Basis.


    Dem Antrag bitte folgende Anlagen hinzufügen:

  • Gewerbeanmeldung der Stadt Walldorf
  • Anträge für die Bundes- und Landesförderprogramme
  • Bewilligungsbescheide der L-Bank und ggfs. Änderungsbescheide
  • Liquiditätsrechnung und Einnahmen-Ausgaben BWA der ersten Halbjahres 2020. Eine Excel-Tabelle für die Berechnung des Liquiditätsengpasses kann bei der Stabsstelle Wirtschaftsförderung (monique.romero [at] walldorf.de) angefordert werden.
  • Es werden Dateien in folgenden Formaten unterstützt:
    PDF, PNG, JPG. Maximale Dateigröße: 10 MB

    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Stabsstelle Wirtschaftsförderung:

  • Susanne Nisius, Telefon 0 62 27/35 - 10 20, susanne.nisius [at] walldorf.de
  • Monique Romero Rubio, Telefon 0 62 27/35 - 10 21, monique.romero [at] walldorf.de


  • Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum aus.



    Bei allen mit einem * gekennzeichneten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.